Freude und Leid lagen am vergangenen Wochenende für die Teams der Bergischen Panther eng beieinander. Weiterhin ohne Punktverlust bleiben die männlichen A-Jugend in der Nordrheinliga, die verdient mit 24:21 (13:10) bei der SG Überruhr gewann, sowie die Verbandsliga Herrenmannschaft, die im Topspiel gegen den Kettwiger SV deutlich mit 30:23 (15:12) die Oberhand behielt.

Die Bergischen Panther begrüßen das Bauzentrum Tönnes als nächsten Business-Partner. „Unser Unternehmen hat schon von Beginn an einen engen Bezug zum Sport und speziell zum Handball. Mein Vater hat selbst bis zu seinem verletzungsbedingten Ausfall über 20 Jahre Handball gespielt. Bereits seit 2 Jahren sind wir offizieller Partner der DHB-Nationalmannschaft,
wollen aber natürlich auch regionale Vereine unterstützen“, meinte Geschäftsführer Carsten Tönnes.

Der Countdown läuft! Nur noch fünf Tage, dann beginnt mit der Heimpartie am kommenden Samstag um 19 Uhr in der Burscheider Schulberghalle gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden für unsere Panther der langersehnte Saisonauftakt. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es dabei weiterhin starke Einschränkungen und Neuerungen. Darum fassen wir für alle Fans die wichtigsten Punkte rum um das Spiel noch einmal zusammen.
 
 

Eine durchschnittliche Bilanz und dazu viele Spielausfälle gab am vergangenen Wochenende für die Teams der Bergischen Panther. Positiv heraus stach die  4.Herrenmannschaft, die mit einem 20:18 (12:11)-Heimerfolg gegen den SV Wipperfürth bereits ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel feierte.

Die Bergischen Panther freuen sich mit der Varia KG ab sofort einen neuen Business-Partner begrüßen zu dürfen. „Wir sind ein Unternehmen aus der Region, arbeiten in der Region und engagieren uns entsprechend in der Region für viele interessante Projekte. Die Panther sind eines davon. Hier verbindet man Spitzen- und Breitensport, setzt dazu auf Jugendarbeit“, beschrieb Geschäftsführer Michael Kürten, der selbst eine Vergangenheit als Handballer beim Trägerverein TG Hilgen hat.