Montag, 15 Oktober 2018 09:54

Panther 1M: Vierter Sieg in Folge

Weiter in der Erfolgsspur bleiben die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther, die gestern Abend den vierten Sieg nacheinander feierten. Zu Hause setzte sich die von Marcel Mutz trainierte Mannschaft gegen den Tabellennachbarn TSV GWD Minden II nach hartem Kampf mit 25:22 (14:11) durch und steht mittlerweile wieder mit 11:7-Punkten glänzend da.

Immer besser finden die Handballer der Bergischen Panther II in die Spur, gestern Nachmittag gelang der von Frank Berblinger trainierten Mannschaft auch der nächste Sieg. Zu Hause fertigte die Panther-Zweite den Abstiegskandidaten DJK VfR Mülheim Saarn überaus deutlich mit 35:20 (17:11) ab und klettert in der Tabelle weiter nach oben.

In mehrfacher Hinsicht war der 23:14 (11:7)-Sieg der Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntag gegen die TG 81 Düsseldorf hoch zu bewerten. Gleich mehrere Spielerinnen fielen kurzfristig aus, sodass das Trainerduo Lennart Hein und Verena Braumann nur mit kleinem Kader antreten konnte.

Montag, 15 Oktober 2018 09:48

Panther 3M: Erneut glück- und erfolglos

Eine ganz bittere 21:22 (13:10)-Heimniederlage mussten die Landesligahandballer der Bergischen Panther gestern gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus einstecken. Im Vergleich mit dem Tabellenzweiten konnte die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki zunächst an die starke Leistung aus dem Spiel gegen Mettmann-Sport anknüpfen.

Montag, 15 Oktober 2018 09:44

Panther 4M: Minikader ohne Chance

Wenn Aufstiegskandidat auf Abstiegskandidat trifft, dann kann es auch schon einmal deutlich werden. Die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther waren beim TSV Aufderhöhe II am Samstagabend chancenlos und unterlagen klar mit 19:31 (8:16).

Drei Siege innerhalb von nur sechs Tagen haben positive Spuren bei den Drittliga-Handballern der Panther hinterlassen. Viele Zweifel haben sich verflüchtigt und die Brust ist auch wieder wesentlich breiter geworden. Die Reserve des TSV GWD Minden kann allerdings eine noch bessere Bilanz vorlegen. Den beiden Niederlagen zum Auftakt ließ der aktuelle Tabellenvierte fünf Siege folgen. Darunter zwei beeindruckende Kantersiege gegen den MTV Großenheidorn und die SG Langenfeld sowie ein klares 31:26 gegen die Spitzenmannschaft des Leichlinger TV.

Die Erleichterung nach dem zweiten Saisonsieg war allen Beteiligten anzumerken. Die Verbandsliga-Handballer der Panther haben mit dem hart umkämpften 35:33-Auswärtssieg beim Solinger TB in die Erfolgsspur zurückgefunden und sind auf den Zug nach oben aufgesprungen. Auf dem können sie allerdings nur weitrefahren, wenn auch gegen den Tabellenvorletzten DJK VfR Mülheim Saarn ein Erfolg gelingt. Die Aufgabe scheint vom Papier her leicht, beleuchtet man aber die Resultate des Gegners genauer, dann fällt auf, dass drei der vier Niederlagen äußerst knapp und unglücklich zustande kamen.

Im Kellerduell bei Mettmann-Sport II gelang den Landesligahandballern der Bergischen Panther am vergangenen Spieltag endlich der erste Sieg. Mit diesem Resultat hat die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki den ersten Abstiegsplatz an den Gegner übergeben und etwas Spannung aus der Situation genommen.

Freitag, 12 Oktober 2018 12:08

Panther 4M: Wieder nur Rumpftruppe

Mit dem Sieg gegen den TV Witzhelden feierten die Panther am vergangenen Spieltag nicht nur ihre ersten Punkte, sondern auch einen wichtigen Prestigeerfolg im Lokalderby. Dass die Mannschaft von Trainer Jochen Lorenz jetzt den Weg noch oben wird fortsetzen können, ist aber eher unwahrscheinlich.

Freitag, 12 Oktober 2018 12:05

Panther 2F: Wiedergutmachung im Heimspiel

Nachdem sich die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther am vergangenen Wochenende eine vermeidbare Niederlage beim Tabellenschlusslicht Wuppertaler SV eingefangen haben, wollen sie nun für Wiedergutmachung sorgen.

Sonntag, 07 Oktober 2018 21:26

Panther 1M: Perfekte Woche mit sechs Punkten

Auf die perfekte Woche blicken die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther zurück. Die Mannschaft von Trainer Marcel Mutz feierte nach den Siegen gegen die SG Menden Sauerland Wölfe und den VfL Gummersbach II bei der stark gestarteten Ahlener SG einen 27:25 (14:10)-Erfolg und setzte damit auch in der Tabelle den Aufwärtstrend fort. Durch die sechs Zähler in den vergangenen sechs Tagen wurde das Konto auf jetzt gute 9:7-Punkte aufgestockt. „Wir sind natürlich alle überglücklich, dass wir diese Begegnung hier auch noch gewonnen haben“, sagte Mutz, der einmal mehr die gesamte Teamleistung in den Vordergrund stellte.

facebook_page_plugin