Samstag, 04 Juli 2020 15:36

Endspurt...noch 8 Tage!!!

Die letzte Woche läuft!!! Stolze 84% sind geschafft !!Danke!!Aber es fehlen noch 1600€!! Denkt daran, ausgezahlt wird nur, wenn die Zielsumme erreicht wird!! Alle zusammen!! Wer noch mitmachen möchte, klickt den Link
⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️⬇️
.
.
Donnerstag, 02 Juli 2020 08:53

Panther-Reserve mit weiterer Verstärkung

Die Verantwortlichen der Bergischen Panther basteln weiter am Kader der zweiten Herrenmannschaft.
Nach der Besetzung des Trainerpostens durch Norbert Bothe (65) und den Zugängen Phillipp Beier (29), sowie Robert Franz (22) stellte man gestern Abend mit David Kreckler (37) den nächsten neuen Spieler vor.
Kreckler war zuletzt Spielertrainer beim Oberligisten LTV Wuppertal und spielte davor (mit einjähriger Unterbrechung in Hagen) zwölf Jahre lang für den Leichlinger TV in der 2. und 3. Bundesliga.
Jahrelang als Torschütze vom Dienst bekannt, wurde Kreckler in der Saison 17/18 mit insgesamt 206 Treffern Torschützenkönig der Staffel West. Weitere Erfolge des in Köln wohnenden Grundschullehrers waren die westdeutsche Meisterschaft mit dem ASV Hamm 2005 und Leichlingen 2016. Der Linkshänder kann sowohl auf Rechtsaußen, als auch im rechten Rückraum agieren.
„Die Saison in Wuppertal war spannend und lehrreich. Ich habe gemerkt, dass auf diesem Niveau eine Doppelfunktion nur schwer möglich ist und ich lieber gerne noch 1-2 Jahre spielen möchte, bevor ich endgültig als Trainer arbeite“, meinte Kreckler.

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres treuen Fans Helmut Simonidis erfahren.

Die Familie der Bergischen Panther trauert um einen tollen Menschen und guten Freund! Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen!

Freitag, 19 Juni 2020 15:01

Neues Logo für die Panther

Im Zuge der medialen Neuausrichtung und Schaffung von Corporate Identity präsentieren die Bergischen Panther ein
neues Logo.
 
Damit wird auf Wunsch der Verantwortlichen und zahlreicher Mitglieder das aktuelle Emblem abgelöst. Das neue Markenzeichen passt zur Philosophie, ist modern und vor allem auf die digitalen Medien zugeschnitten. Unterstützt wird es durch den Claim „echt.bissig.“. Zudem wird der Club künftig nur noch unter „Bergische Panther“ firmieren, um die Formulierungen in den Medien griffiger und einheitlicher zu gestalten.
 
"Als einer der größten Handballclubs im Bergischen Land und Rhein.-Berg. Kreis mit unserer Herrenmannschaft als Aushängeschild in der 3.Bundesliga sind wir zu einer starken Marke geworden. Zur verbesserten Wahrnehmung und Sichtbarkeit wollten wir dies vor allem mit einem neuen Logo nach außen dokumentieren", so die Abteilungsleiter der Trägervereine unisono.