Schlechte Nachrichten gab es gerade vom DHB. Die Aussetzung des Spielbetriebs in den 3.Ligen verlängert sich bis Februar!

Das Statement in Wortlaut:

Liebe Handballfreunde,

der letzte Monat hat leider keine spürbare Senkung der Corona-Fallzahlen zur Folge gehabt und wir müssen weiterhin auf flächendeckend geöffnete Hallen warten. Bei all der gesundheitlichen und gesellschaftlichen Verantwortung, die wir alle zu tragen haben, ist dieser Stillstand ein großer Verlust für den Handball. Der Spielbetrieb und das Training liegen wieder einmal brach und Planungssicherheit beliebt weiter Wunschdenken. Wir hoffen Sie sind weiterhin optimistisch und bleiben so engagiert wie bisher! Dann sind wir sicher, auch diesen erneuten Stillstand meistern zu können.
 
Die Spielkommission 3. Liga hat sich zur aktuellen Situation ausgetauscht und sieht leider keine realistische Chance, Anfang Januar den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können.
 
Das Präsidium und der Vorstand haben gemeinsam beschlossen, ihren Beschluss vom 30.10.2020 zu verlängern und den Spielbetrieb der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga bis zum 31.01.2021 weiterhin auszusetzen.“

Die neue, exklusive Mund-Nasen-Maske der Bergischen Panther in Zusammenarbeit mit Druckhaus Boeken:
-100% Baumwolle
-dreilagiges Material
-atmungsaktiv
-waschbar bis 60°C und wiederverwendbar
Ab sofort erhältlich für 7,90 Euro bei Intersport Middendorf oder an der Kasse bei den nächsten Heimspielen.

Mächtig Grund zur Freude hatten zuletzt die Top-Schiedsrichter der Bergischen Panther Maximilian Engeln (25) und Felix Schmitz (25). Die Hilgener feierten nicht nur ihr 10jähriges Jubiläum als Unparteiische, sondern zudem den Aufstieg in die 2.Bundesliga. „Damit haben wir natürlich nicht gerechnet. Zu Beginn war es eigentlich eher ein Zufall, dass wir zum Pfeifen gekommen sind und eine gute Möglichkeit das Taschengeld etwas aufzubessern“, erinnert sich der Finanzbeamte Engeln.
Gemeinsam leiten sie seit nunmehr sieben Jahren Spiele. Den Einstieg ins Schiedsrichtergeschäft bestritten die leidenschaftlichen Karnevalisten anfänglich mit anderen Partnern, ehe man sich zusammenschloss und ab da einen kometenhaften Aufstieg hinlegte.
Der Weg begann in der Landesliga als Gespann des HVN-Jugendförderkaders. Ab da ging es Schlag auf Schlag. Zwei Jahre später stiegen die beiden in den HVN-Kader auf. „Da hat uns dann richtig der Ehrgeiz gepackt“, so Schmitz, der im Hauptberuf Fitnesscoach ist. Nur sechs Monate danach schaffte man die Qualifikation für den Schiedsrichter-Perspektivkader des Deutschen Handball-Bundes und am Saisonende den erneuten Aufstieg in die 3. Liga. Dort zeichnete der DHB sie als bestes junges Gespann des Schiedsrichter-Kaders der 3. Liga aus, was gleichzeitig den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga bedeutete.
Dort soll allerdings nicht Schluss sein: „Wir wollen jetzt das Optimale herausholen, sind noch jung genug und es macht mega Spaß.“ Daneben möchten beide etwas für das Schiedsrichterwesen in ihrem Verein tun. „In den letzten Jahren gibt es leider immer größere Nachwuchsprobleme. Wir haben uns dazu viele Gedanken gemacht und versuchen jetzt einige Ideen bei den Panthern umzusetzen“, so die Pläne.

Nach einer zweiwöchigen Vorbereitung und dreistündigen Videokonferenz am gestrigen Dienstag Abend mit allen betroffenen Vereinen, haben das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes heute beschlossen, den Spielbetrieb der 3. Liga Handball bis Ende des Jahres auszusetzen.

Nachdem es gestern noch einige Fragezeichen in Bezug auf Status, Fortführung oder Unterbrechung der 3.Liga gab, verkündeten die Verantwortlichen heute Abend die ersten Entscheidungen.