Donnerstag, 06 Dezember 2018 19:10

Panther 2M: Kontakt zur Spitze soll bleiben

Zwei Partien haben die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II in diesem Jahr noch zu absolvieren. Am Sonntag (14.30 Uhr) geht es in der Schwanen-Halle im Verfolgerduell gegen den punktgleichen LTV Wuppertal II, eine Woche später steht die Reise zum Tabellensiebten TuS Lintorf auf dem Programm.

Donnerstag, 06 Dezember 2018 19:09

Panther 1F: Vier Stammspielerinnen fehlen

Die Situation hat sich für die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther seit dem letzten Wochenende noch einmal extrem zugespitzt. Im Kellerduell gab die Mannschaft von Denis Jörgens und André Klesper gegen den Rhydter TV beide Punkte ab und rutschte auf einen Abstiegsplatz.

Donnerstag, 06 Dezember 2018 19:08

Panther 2F/3M: Zufrieden mit fünften Plätzen

In der Landesliga sind die Panthermannschaften auf Kurs. Die Frauen und die Männer stehen mit positivem Punktekonto auf dem jeweils fünften Tabellenplatz und befinden sich weit oberhalb der Abstiegszone.

Donnerstag, 06 Dezember 2018 19:07

Panther 4M: Diesmal sind Punkte eingeplant

Normalerweise treten die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther zu ihren Spielen mit einer großen Gelassenheit an. Die Mannschaft von Jochen Lorenz will nur die Klasse halten und steht als Außenseiter selten unter dem Druck Punkte holen zu müssen.

Am kommenden Sonntag wird die 1. Herren ihr 3.Liga-Spiel gegen den TuS Spenge in der Schwanen-Halle um 17 Uhr in Wermelskirchen austragen. Für diese Event gibt es wieder ein paar Sonderaktionen der Panther.

Am Sonntag Mittag ging es für die JA der Panther zum Auswärtsspiel gegen die JA von Velbert/Heiligenhaus.

Man wollte weiter die Tabellenspitze gegen den Tabellen 2ten verteidigen.

Durch einen Schaden an der Unterkonstruktion des Hallenbodens ist die Schulbergturnhalle derzeit nur stark eingeschränkt nutzbar. Während der Schulsport seit wenigen Tagen mit einer kleineren Fläche auskommen muss, können Handballspiele derzeit gar nicht stattfinden. Womöglich bis in den Februar hinein.

Die Landesligamannschaften der Bergischen Panther hatten am Wochenende Grund zum Jubel. Beide Teams setzten mit Siegen ihren Aufwärtstrend fort.

Wenn man sein ganzes Leben lang Handball gespielt hat und denkt, dass man in diesem Sport bereits alles erlebt hat, dann irrt man sich meistens. Diese Erfahrung musste auch Bezirksliga-Trainer Jochen Lorenz machen, der seit der E-Jugend diesen Sport betreibt, am Samstag beim Bergischen HC III aber ein ganz besonderes und in seiner Karriere einzigartiges Erlebnis zu verdauen hatte.

.Viel schlechter hätte es für die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntag bei der 27:32 (11:18) Heimspielniederlage gegen den Rheydter TV kaum laufen können. Die Mannschaft von Denis Jörgens und André Klesper beendete das Kellerduell ohne Punkte und ohne die Leistungsträgerinnen Jennifer Jörgens und Louisa Boll.

Die Vorzeichen für die Begegnung beim Team HandbALL Lippe II waren alles andere als rosig für die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther. Doch die Mannschaft von Trainer Marcel Mutz trotzte den Bedingungen und fuhr einen letztlich ungefährdeten 28:22 (16:9)-Erfolg ein. „Kurzfristig fielen neben Torhüter Max Conzen auch noch Bastien Arnaud und Max Adams mit Grippe aus. Meine Mannschaft musste sehr eng zusammenrücken, hat diese Aufgabe aber mit Bravour gemeistert“, freute sich Mutz über den neunten Saisonsieg. Damit haben die Panther nicht nur den fünften Tabellenrang gefestigt, gleichzeitig legte das Team auch die perfekte Grundlage für den anschließenden Mannschaftsabend.

facebook_page_plugin