Donnerstag, 31 Januar 2019 19:30

Spieler für männliche C-Jugend gesucht

Aktuell braucht die männliche C-Jugend der Panther Verstärkung. Jahrgänge 2004 und 2005 werden gesucht.

Jahresübergreifend haben die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther schon seit drei Spielen nicht mehr gewonnen. Das ist alleine der Blick auf die nackten Zahlen. Doch die beiden Unentschieden gegen den Tabellenfünften TuS Spenge und beim Zweiten SGSH Dragons sind mehr als Achtungserfolge.

Nach dem überraschenden Heimsieg gegen den Tabellenführer TSV Aufderhöhe ist die Stimmung bei den Verbandsliga-Handballern der Bergischen Panther II natürlich prächtig. Die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger hat sich damit wieder im Meisterschaftsrennen zurückgemeldet. Von daher dürfte auch die Nachricht vom Abgang Berblingers nach der Saison zu verschmerzen sein.

Mit einem Sieg vor und zwei Siegen nach der Winterpause haben sich die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther ein ausgeglichenes Punktekonto verschafft und sich erst einmal der ganz großen Abstiegssorgen entledigt.

Donnerstag, 31 Januar 2019 19:19

Panther 3M: Mit dünnem Kader nach Rade

Von den ersten sieben Spielen konnten die Landesligahandballer der HSG Rade/Herbeck II lediglich eins gewinnen. Ausgerechnet bei den Panthern gelang in einem torarmen Spiel ein 18:16-Erfolg. Für diese Niederlage will sich die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki am Samstag (18 Uhr, Rade Gymnasium, Radevormwald) nun revanchieren.

Donnerstag, 31 Januar 2019 19:16

Panther 4M: Deutliche Pleite im Hinspiel

Durch die Niederlage am Samstag sind die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther hinter den Konkurrenten Solinger TB II in der Tabellen zurück gefallen. Die gute Nachricht ist aber, dass die Mannschaft von Trainer Jochen Lorenz als Elfter auf den Zwölften immer noch fünf Punkte Vorsprung hat.

Mit ungewohntem Trainergespann und ohne etatmäßigen Rechtsaußen ging es für die Jungs am Wochenende gegen den Bergischen HC. Nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel machten die Solinger mehr aus der Endphase und gewannen 29:25 (14:14).

Der Sieg der Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntag gegen das Tabellenschlusslicht SG Altendorf/Ruhr war eigentlich der Auftakt der Rückrunde. Das Nachholspiel am Donnerstag (19 Uhr, Max-Siebold-Halle) gegen die DJK Styrum 06 gehört allerdings noch zur Hinrunde.

Im ersten Spiel des neuen Jahres gingen die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther leer aus. Beim souveränen Tabellenführer HSG Krefeld musste sich die Mannschaft von Trainer Marcel Mutz am Ende deutlich mit 19:25 (8:11) geschlagen geben. „Das war schon schade. Wir hatten ein besseres Ergebnis durchaus verdient, doch die Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit war alles andere als gut. Besonders in der Schlussphase haben wir zu viel liegen gelassen“, sagte Panther-Rückraumspieler Matthias Aschenbroich, der mit fünf Treffern nach langer Zeit mal wieder ein absoluter Aktivposten war.

Dank einer der stärksten Saisonleistungen haben die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II die Spielzeit wieder spannend gemacht. In einem abwechslungsreichen Duell setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger nach hartem Kampf mit 33:30 (14:13) gegen den Tabellenführer TSV Aufderhöhe durch.

Einen extrem wichtigen, in der Höhe unerwarteten und nach einer verkorksten Anfangsphase auch sehr überraschenden 35:29 (13:16)-Erfolg über die HSG Adler Haan feierten die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntagnachmittag.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen