Sonntag, 08 September 2019 09:19

Panther siegen beim Zweitliga-Absteiger

 

Von einer richtungsweisenden Partie hatten die Verantwortlichen der HSG Bergische Panther vor dem Auftritt beim HC Rhein Vikings gesprochen. Und nach dem 33:28 (17:15)-Sieg am späten Freitagabend in der Hammfeld-Halle in Neuss geht die Tendenz beim Drittligisten nach nun 4:2-Punkten zum Saisonstart eindeutig nach oben.

 
Der letztjährige Dritte war gegen den Zweitliga-Absteiger die klar bessere Mannschaft und nahm einen 33:28-Sieg mit.

Nur die Ruhe: Bastian Munkel (am Ball) und die Panther ließen sich auch von der teilweise sehr offensiven Vikings-Abwehr nicht in Hektik versetzen. (Foto: Burkhard Kasan)

HSG Rhein Vikings – HSG Bergische Panther 28:33 (15:17). Weiter auseinander konnten die  Gefühlswelten nicht liegen. Am Ende war es für die einen ein extrem gebrauchter Freitagabend, während die anderen endgültig in der Saison angekommen zu sein scheinen. Kein Wunder: Für die gute Laune waren nach abwechslungsreichen 60 Minuten die Bergischen Panther zuständig, die in der Partie beim personell umgebauten Zweitliga-Absteiger HSG Rhein Vikings kräftig zubissen und einen völlig verdienten 33:28-Sieg mit nach Hause nahmen. „Dieser Erfolg war unglaublich wichtig für uns“, fand der ebenso geschaffte wie gelöst wirkende Panther-Coach Marcel Mutz, „jetzt haben wir 4:2 Punkte. Damit kannst du in Ruhe weiterarbeiten. Ich bin superstolz auf meine Mannschaft.“ Sein Team hatte unter dem Strich nichts mehr mit den ängstlichen Raubtieren zu tun, die vor genau zwei Wochen mit einer extrem bescheidenen Leistung und einem 23:31 beim VfL Eintracht Hagen in die Saison gestartet waren.

Donnerstag, 05 September 2019 16:53

Mutz kündigt Überraschungen an

Panther spielen in der 3. Liga an diesem Freitag bei den Rhein Vikings. Es wird eine richtungweisende Partie.

Von Andreas Dach

Das Spiel ist wichtig. Enorm sogar. Worte, die Marcel Mutz in dieser Deutlichkeit nicht über die Lippen kommen wurden. Der Trainer der HSG Bergische Panther übt in der Öffentlichkeit nicht gerne Druck auf seine Mannschaft aus. Er formuliert seine Gedanken viel lieber verschlüsselt. Sodass man angehalten wird, zwischen den Zeilen zu lesen. So sagt er vor der Partie des Handball-Drittligisten an diesem Freitagabend (20 Uhr) beim HC Rhein Vikings in der Neusser Hammfeldhalle beispielsweise: „Mit einem Sieg und damit 4:2-Punkten würden wir einen traumhaften Saisonstart hinlegen.“ Oder aber: „Das ist ein Vier-Punkte-Spiel.“ Und da wäre noch: „Wir sind nicht favorisiert, aber auch nicht chancenlos.“

Es war eine Herkulesaufgabe, die auf die HSG Bergische Panther am Freitagabend in der Krollmann-Arena wartete. Zum Auftakt der Saison in der 3. Liga bekamen die Schützlinge von Trainer Marcel Mutz zwischenzeitlich ihre Grenzen aufgezeigt und mussten sich am Ende beim Zweitliga-Absteiger Eintracht Hagen mit 23:31 (9:14) geschlagen geben.

Freitag, 23 August 2019 09:37

Es geht los

Von Peter Kuhlendahl

Er sei Fluch und Segen zugleich. So interpretierte Marcel Mutz vor wenigen Tagen im großen RGA-Interview rückblickend den dritten Tabellenplatz, den die HSG Bergische Panther in der vergangenen Saison in der 3. Liga belegt hatte. Wer über die Aussage des Panther-Trainers zunächst ein wenig verwundert war, brauchte am vergangenen Samstag nur in der Pressekonferenz nach dem Pokalspiel gegen den Wilhelmshavener HV genauer hinzuhören. Denn auf die Frage, wer für ihn denn die Hauptkonkurrenten um den Aufstieg in die 2. Bundesliga seien, meinte WHV-Coach Christian Köhrmann: „Hagen, Neuss, Longerich und die Panther.“

Sonntag, 11 August 2019 11:48

Ein Handballfest für die ganze Region

Von Ralf Paarmann

Im Jahr 2007 erblickte die Spielgemeinschaft HSG Bergische Panther das Licht der Handballwelt, am kommenden Wochenende feiert sie ihren sportlichen Höhepunkt.

Burscheid. Was zunächst als reine Jugendspielgemeinschaft der Vereine TG Hilgen, Burscheider TG und TV Witzhelden begann, wurde ab dem Jahr 2009 auch dauerhaft im Seniorenbereich umgesetzt. Hier ist der TV Witzhelden mittlerweile aus dem Verbund ausgeschieden, seit der vergangenen Saison gehört dafür der TuS Wermelskirchen mit dazu.

(tb)Die Vorbereitungen auf das DHB Pokal Wochenende am 17/18 August laufen auf Hochtouren ....

Donnerstag, 11 Juli 2019 10:40

Liveübertragung des DHB Pokal 2019/2020

Erstmals in der Geschichte des DHB-Pokals werden auch die insgesamt 48 Partien der 1. und 2. Pokalrunde live übertragen. Am 17. und 18. August 2019 wird der Online-Sender Sportdeutschland.TV sämtliche Entscheidungen im Kampf um den Einzug in das Pokal-Achtelfinale im Livestream zeigen. Diese Lösung im Sinn des Fans wird durch eine Sublizenz möglich, die Rechteinhaber SKY für die ersten beiden Runden im deutschen Pokalwettbewerb an Sportdeutschland.TV vergeben hat. Der Online-Sender sicherte sich bereits eine Sublizenz für alle 380 Spiele der 2. Handball-Bundesliga.

Auch in der Pause der 3. Liga wird Handball gespielt.......

 
Die Paarungen stehen, die Anwurfzeiten sind festgemacht.
Donnerstag, 30 Mai 2019 14:56

Panther B1 Jungs: Erfolgreiche Quali-Runde

Nach dem unglücklichen Ausscheiden in der Nordrheinliga-Qualifikation und dem vierten Platz beim Ibbenbührener Aaseecup stand für die Panther am Wochenende die erste Runde der Oberligaqualifikation an. Diese konnten sie in heimischer Halle verlustpunktfrei abschließen und gehen somit als Gruppenerster in die nächste Phase. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen