Donnerstag, 30 Mai 2019 14:56

Panther B1 Jungs: Erfolgreiche Quali-Runde

Nach dem unglücklichen Ausscheiden in der Nordrheinliga-Qualifikation und dem vierten Platz beim Ibbenbührener Aaseecup stand für die Panther am Wochenende die erste Runde der Oberligaqualifikation an. Diese konnten sie in heimischer Halle verlustpunktfrei abschließen und gehen somit als Gruppenerster in die nächste Phase. 

Die männliche Handball A-Jugend der Bergischen Panther hat es geschafft. Die Mannschaft von Yannick Faust und Martin Bick konnte am Wochenende das Ticket für die hochklassige Nordrheinliga lösen. Im Qualifikationsturnier in Wuppertal blieben die Panther unbesiegt und belegten unter den vier Teams am Ende mit 5:1 Punkten den ersten Platz.

Die ohnehin schon gute Saison brachten die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther zu einem letzten, absoluten Höhepunkt. Beim Tabellennachbarn TuS Spenge entführten die Schützlinge von Trainer Marcel Mutz mit dem 28:28 (18:15)-Unentschieden nicht nur einen Punkt, sondern sicherten sich auch nach dem 24:24-Remis im Hinspiel den besseren direkten Vergleich mit den Ostwestfalen.

In einer intensiv geführten Begegnung mussten sich die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II zum Saisonabschluss dem direkten Konkurrenten TuS Lintorf denkbar knapp und unglücklich mit 24:25 (13:11) geschlagen geben. Damit verpasste die Mannschaft von Trainer Frank Berblinger die Vizemeisterschaft und muss sich in der Endabrechnung mit Rang drei zufrieden geben.

Dass die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther genau wie im Vorjahr so dicht wie keine andere Mannschaft dran waren, den TV Aldekerk in dessen eigener Halle zu bezwingen, war wenig tröstlich. Denn die 19:20 (10:9)-Niederlage bedeutete, dass die Pantherinnen am Ende wie der Rest der Liga ohne Punkte die Heimreise aus Aldekerk antreten mussten.

Die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther beendeten am Sonntag ihre Saison mit einem Sieg und damit auf dem siebten Tabellenplatz. Die Mannschaft von Lennart Hein und Verena Braumann gewann in einer Partie mit vielen Zeitstrafen bei der DJK Styrum knapp mit 26:25 (15:14).

Auch im letzten Saisonspiel gelang den Bezirksligahandballern der Bergischen Panther keine Aufbesserung des Punktekontos mehr. Die Mannschaft von Jochen Lorenz unterlag dem HC Bergische Soldaten der Liebe am Samstag zuhause mit 22:26 (9:13).

Montag, 06 Mai 2019 10:30

Panther 3M: Das Positive überwiegt

Am Ende überwiegt bei den Landesligahandballern der Bergischen Panther das Positive. Nach einem starken Auftritt besiegte die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki die HG Remscheid II am Samstag zuhause mit 29:26 (16:15) und verdarb dem Kontrahenten damit die Vizemeistermeisterschaft.

Eine herausragende Saison haben die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther gespielt. Das lässt sich auch schon vor dem letzten Spieltag sagen, mit 39:19-Punkten belegt die Mannschaft um Trainer Marcel Mutz aktuell den vierten Tabellenplatz. Und spannender könnte das Saisonfinale auch nicht verlaufen, denn am Samstag (19 Uhr) geht es zum punktgleichen Tabellendritten TuS Spenge.

Vor einem äußerst spannenden Saisonfinale stehen die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II. Am Sonntag (17 Uhr) empfängt die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft den Tabellenzweiten TuS Lintorf und wird mit dem Kontrahenten um die Vizemeisterschaft kämpfen.

          

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther sind in einer für sie sehr wechselhaft verlaufenen Saison etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben. Der amtierende Vizemeister wird diesmal nur im Mittelfeld der Liga landen.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen