Montag, 17 Dezember 2018 11:26

Panther 1M: Erneut Unentschieden - erneut zufrieden

Wie schon im Hinspiel trennten sich die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther Unentschieden vom Tabellenzweiten SGSH Dragons. Die Mannschaft von Trainer Marcel Mutz erkämpfte sich im sauerländischen Halver ein beeindruckendes 22:22 (12:10)-Remis und geht mit einem weiteren super Erlebnis in die Winterpause. „Die Mannschaft hat noch einmal Herausragendes geleistet. Gerade im Abwehrbereich haben die Jungs alles investiert“, freute sich Mutz über den nicht unbedingt eingeplanten Punkt.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

Praktisch die gesamte Spielzeit über lagen die Panther in Führung. Bis zum 7:7 befanden sich beide Teams auf Augenhöhe, ehe sich die Gäste das erste Mal um zwei Tore absetzten.

Die erste Viertelstunde lief genau nach dem Geschmack der Panther, die sich beim 18:14 schon einen beachtlichen Vorsprung herausgeworfen hatten. Alexander Zapf und Philipp Hinkelmann setzten aus dem Rückraum viele gute Akzente, auch Jens-Peter Reinarz drehte im zweiten Abschnitt vom linken Flügel auf. Erst eine Zeitstrafenflut gegen Justus Ueberholz, Max Weiß und Simon Wolter brachte die Schalksmühler wieder zurück ins Spiel. „Da hatten wir dann schon einige Probleme und der Gegner hat das sehr gut ausnutzen können“, berichtete der Übungsleiter. Nach dem 21:18 für die Panther kamen die Hausherren, durch den ehemaligen Zweitliga-Spieler Christopher Klasmann angeführt, Tor um Tor heran. Drei Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gastgebern der 22:22-Ausgleich. In der Folgezeit besaßen beide Teams die Chance auf den Siegtreffer, doch einmal hatte Alexander Zapf kein Glück, auf der anderen Seite entschärfte der stark aufgelegte Robin Eigenbrod den finalen SGSH-Wurfversuch in sicherer Manier. „Meine Jungs haben sich jetzt die dreiwöchige Pause absolut verdient. In dieser Zeit sollen alle den Akku in Ruhe wieder aufladen“, meinte Mutz zufrieden.

Panther: Eigenbrod, Conzen; Reinarz, Hinkelmann (beide 5), Zapf (4), Blum, Weiß, Wolter (alle 2), Ueberholz, Arnaud (je 1), Adams Schneider, Aschenbroich.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen