Freitag, 19 Oktober 2018 16:32

Panther 1M: Das Derby - Wie nah sind die Panther an den Pirates dran?

Auf dieses Duell freut man sich in Leichlingen und Burscheid immer ganz besonders. Am morgigen Freitag kommt es um 20 Uhr im Ostermann Forum in Leichlingen zum dritten Aufeinandertreffen der Pirates und der Panther, seitdem die Burscheider in die dritte Liga aufgestiegen sind.

Die beiden Derbys in der vergangenen Saison gingen klar an die Leichlinger, die am Ende die Meisterschaft als Dritter abschlossen, während die Panther im oberen Mittelfeld der Tabelle landeten. Ähnlich ist die Ausgangslage auch aktuell. Der LTV rangiert nach Minuspunkten punktgleich mit den Topfavoriten HSG Krefeld und SGSH Dragons auf dem zweiten Rang, die Panther folgen direkt hinter diesen drei Teams auf Platz vier. Allerdings ist diese Position etwas begünstigt durch den Sieg aus dem vorgezogen Spiel gegen den VfL Gummersbach II.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

LTV-Trainer Lars Hepp sieht seine Mannschaft aber diesmal nicht in der Favoritenrolle. Fest macht er diese Einschätzung am direkten Vergleich mit dem TSV GWD Minden II: „Hier haben die Panther gewonnen und wir verloren“ und an der Personalie Max Weiß: „Seit er bei den Panthern im Einsatz ist, haben sie keinen Punkt mehr abgegeben“.

In der Tat ist die Panther-Serie mit vier Siegen in Folge beeindruckend. Der Aufwärtstrend des LTV aber mindestens ebenso. „Die erste Sieben der Leichlinger besitzt jahrzehntelange Erfahrung in der dritten Liga und gehört auch aktuell zum besten, was die Spielklasse zu bieten hat. Neuzugang David Wiencek bereichert den LTV außerdem mit seiner Schnelligkeit und Übersicht“, mit diesen Argumenten schiebt Panther-Trainer Marcel Mutz die Favoritenrolle dem Gastgeber zu. Ganz chancenlos sieht er seine Mannschaft aber nicht: „Wir haben Selbstvertrauen und können ohne Druck spielen. Ich bin sehr gespannt zu sehen, wie nah wir am LTV dran sind.“ Beide Seiten müssen auf jeweils einen verletzten Spieler verzichten. Henning Padeken und Justus Ueberholz fallen weiterhin aus.

Egal wie die Partie ausgeht, alle Beteiligten sind sich einig, dass ihnen ein Handballfest in der Region bevorsteht. Zahlreiche Querverbindung zwischen Spielern und Trainern sorgen für zusätzliche Würze. Die Panther Jens-Peter Reinarz und Matthias Aschenbroich spielten lange für den LTV, Aschenbroich und Philipp Hinkelmann trainierten schon beim VfL Eintracht Hagen unter Lars Hepp und LTV-Spieler Tim Menzlaff trug früher einmal das Panther-Trikot. Außerdem sind die Trainer Hepp und Mutz gut befreundet.

Damit der Rahmen stimmt, hat sich der LTV ins Zeug gelegt. Unter anderem wird im Anschluss an die Begegnung in der Cremer Lounge neben der Sporthalle eine große Handballparty steigen. Eine ausverkaufte Halle wird erwartet.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen