Montag, 03 Dezember 2018 19:04

Schulberghalle für Meisterschaftsspiele geschlossen

Durch einen Schaden an der Unterkonstruktion des Hallenbodens ist die Schulbergturnhalle derzeit nur stark eingeschränkt nutzbar. Während der Schulsport seit wenigen Tagen mit einer kleineren Fläche auskommen muss, können Handballspiele derzeit gar nicht stattfinden. Womöglich bis in den Februar hinein.

Von Jürgen Heimann und Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Wie Dirk Runge von der Burscheider Stadtverwaltung erläutert, seien Holzbretter in der Konstruktion unter dem Kunststoffboden gebrochen. Der Bereich sei abgesperrt. Zwei Drittel der Halle könnten aber zum Training oder für den Schulsport genutzt werden.

Insbesondere die Handballer sind als Nutzer der Schulberghalle von dem Schaden betroffen. Aber auch ihr Trainingsbetrieb kann glücklicherweise auf zwei Dritteln der Sporthalle fortgeführt werden, Meisterschaftsspiele sind dort allerdings momentan unmöglich.

Laut Panther-Vorstandsmitglied Michael Kotthaus wurden die ursprünglich im Dezember und Januar in der Schulberghalle angesetzten Begegnungen so gut es ging in die Hilgener Max-Siebold-Halle verlegt. Das betrifft hauptsächlich die Spiele der Jugendmannschaften und die der Landesligamänner.

Bei den Handballern hofft man, dass sich die Arbeiten so schnell wie möglich erledigen lassen, denn auf lange Sicht können wegen der hohen Anzahl der Panther-Teams nicht alle Spiele nach Hilgen oder Witzhelden verschoben werden.

Für die Drittligahandballer der Panther hat der Ausfall der Schulberghalle als Heimspielstätte zunächst keine Auswirkungen. Die kommenden Partien werden wie geplant in Hilgen oder Wermelskirchen durchgeführt. Problematisch würde es hier erst am 22. März. An diesem Tag soll das Derby gegen die SG Langenfeld in einer möglicherweise ausverkauften Schulberghalle stattfinden.

Bis dahin soll der Schaden laut Dirk Runge allerdings behoben sein. Bislang sei mit einer Firma vereinbart worden, dass sie Anfang Februar mit den Reparaturarbeiten beginnt. „Wir hoffen aber, dass wir das früher hinbekommen.“

facebook_page_plugin