Donnerstag, 06 Dezember 2018 19:08

Panther 2F/3M: Zufrieden mit fünften Plätzen

In der Landesliga sind die Panthermannschaften auf Kurs. Die Frauen und die Männer stehen mit positivem Punktekonto auf dem jeweils fünften Tabellenplatz und befinden sich weit oberhalb der Abstiegszone.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Sieg und Niederlage wechseln sich bei den Pantherinnen bereits seit Ende September in schöner Regelmäßigkeit ab. Am Sonntag (15.30 Uhr, Löwental, Essen) könnte die Mannschaft der Trainer Lennart Hein und Verena Braumann diese Serie in für sie positiver Hinsicht beenden, wenn sie etwas Zählbares von der HSG SC Phönix Essen / DJK Grün-Weiß Werden mitbringt.

Die Chancen für eine Fortsetzung der Sieg-Niederlagen-Folge stehen allerdings besser, denn der Gegner der Panther ist als Tabellenzweiter momentan kaum zu bezwingen und nach einer Erfolgsbilanz von zuletzt 16:0 Punkten der einzig verbliebene Verfolger von Spitzenreiter Bergischer HC. Trotzdem fahren die Pantherinnen mit einem guten Gefühl und vollem Kader nach Essen.

12:2 Punkte holten die Landesligahandballer der Panther nachdem sie auf dem letzten Tabellenplatz gelandet waren. Zuletzt feierte die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki fünf Siege in Serie. Mit dieser Leistung haben sich die Panther in den meisten Partien wieder in die Favoritenrolle gehoben. So auch am Sonntagabend, wenn die Burscheider um 19 Uhr (Brunsbachtal (Hückeswagen) beim Tabellenachten ATV Hückeswagen antreten.

Mit einem weiteren Erfolg könnten sich die Panther nach dem völlig verkorksten Saisonstart sogar noch vor der Winterpause im oberen Tabellendrittel festsetzen. Bis auf Bence Mauritz steht wahrscheinlich kein Spieler auf der Ausfallliste.

facebook_page_plugin