Montag, 10 Dezember 2018 09:44

Panther 2M: Sieg in letzter Sekunde

Besser hätte das Wochenende aus Sicht der Bergischen Panther II nicht verlaufen können. Zum einen entschied der Verbandsligist am gestrigen Nachmittag das Verfolgerduell gegen den LTV Wuppertal II denkbar knapp mit 30:29 (16:14) für sich, zum anderen kassierte Tabellenführer TSV Aufderhöhe eine sehr deutliche Niederlage in Lintorf. Die Spitzengruppe ist damit wieder bis auf vier Punkte zusammengerückt.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Ich bin einfach nur froh, dass wir dieses Duell zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Leider haben wir einmal mehr den Sack nicht früher zugemacht und mussten somit wirklich bis zur Schlusssirene zittern“, berichtete Trainer Frank Berblinger.

In den letzten 15 Sekunden überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst hatten die Wuppertaler noch beim Stande von 29:29 Ballbesitz und in einer Auszeit sollte der finale Angriffszug besprochen werden. Doch die Gäste erlaubten sich einen Ballverlust, Panther- Kreisläufer Ben Thalmann ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte den finalen Ball zum 30:29-Sieg.

Zuvor schienen die Hausherren eigentlich einem sicheren Sieg entgegenzusteuern. Nach dem 16:14-Pausenvorsprung setzte sich die Berblinger-Truppe bis auf 25:21 (43.) ab, doch einmal mehr konnte der Vorsprung nicht sicher über die Zeit gebracht werden. „Meine Jungs sind dann nachlässig und ungenau geworden. Zum Glück hat es aber gereicht“, sagte der Coach.                    lh

Panther II: M. Faust; Napiwotzki, Sichelschmidt (beide 6), Festag (5/2), B. Thalmann, Bonekämper (beide 4), Y. Faust (3), J. Thalmann (2), Franken, Hampel, Schnellhardt, Blum, de la Fuente. 

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen