Freitag, 30 November 2018 11:19

Panther 2M: Heimstarker Gegner

Nach dem freien letzten Wochenende gehen die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II mit großem Selbstbewusstsein und wieder aufgeladenen Akkus ins kommende Spiel. Am Samstag (17.30 Uhr) ist die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft zu Gast beim Tabellenneunten Kettwiger Sportverein 70/86.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Das wird für uns eine ganz unangenehme Aufgabe. Der Gegner ist sehr stark vor heimischer Kulisse und zudem müssen wir uns schon auf eine robuste Gangart einstellen“, weiß Berblinger über die Vorzüge des Gegners zu berichten. Dazu sind die Essener gerade im Rückraum wurfstark besetzt und setzen aus der Distanz viele Akzente. „Wir werden schon aggressive verteidigen müssen. Und im Idealfall auch viele Tore über die zweite Welle erzielen“, so der frühere Bundesliga-Spieler weiter.

Spielmacher Philipp Schmitz ist nach seiner Schulterverletzung noch kein Thema, Kreisläufer Ben Thalmann muss beruflichen Verpflichtungen nachgehen. Immerhin kehrt dafür extra Routinier David de la Fuente in den Kader zurück und sollte die Lücke von Thalmann gut schließen können.     

facebook_page_plugin