Montag, 05 November 2018 18:06

Panther 2M: Rehabilitation gelungen

Die Rehabilitation ist den Verbandsliga-Handballern der Bergischen Panther II gelungen. Nur eine Woche nach der bitteren Niederlage in Haan setzten sich die Schützlinge von Trainer Frank Berblinger jetzt gegen den TV Ratingen mit 32:21 (16:13) durch und behaupteten damit den dritten Tabellenrang.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Ich bin wirklich zufrieden, denn die Mannschaft hat sich deutlich besser angestellt als zuletzt. Vor allem haben Leidenschaft und Begeisterung gestimmt“, freute sich Berblinger nach einer recht einseitigen Partie. Bis auf das 0:1 und 1:2 führten die Hausherren während der kompletten Partie. Lediglich um die Halbzeitpause herum kamen die Ratinger wieder näher heran. Die Verletzung von Spielmacher Philipp Schmitz tat der Panther-Reserve einige Minuten weh, doch Daniel Blum und Jens Schnellhardt übernahmen die verwaiste Position und schlossen die Lücke mit zunehmender Spieldauer immer besser.

Beim 21:15 (41.) und spätestens beim 25:18 (52.) hatten die Hausherren für die vorzeitige Entscheidung gesorgt. Torhüter Marco Faust präsentierte sich in zuverlässiger Verfassung, dazu setzte Rückraumspieler Yannick Faust viele Akzente in der Offensive.

Panther II: M. Faust; Y. Faust (8), Festag (5), Hampel (4/2), B. Thalmann, Napiwotzki (beide 3), Sichelschmidt, Bonekämper, J. Thalmann, D. Blum (alle 2), Schmitz (1/1), Franken, Schmidt, J. Schnellhardt. 

facebook_page_plugin