Sonntag, 11 November 2018 22:41

Panther 2M: Aufwärtstrend hält an

Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel hält der Aufwärtstrend für die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II weiter an. Die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft setzte sich beim Tabellenzwölften Cronenberger TG deutlich mit 29:25 (15:12) durch und festigte damit den dritten Tabellenplatz.

Mit dem souveränen 32:21-Heimsieg über den Tabellenzehnten Turnverein Ratingen II haben sich die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II wieder freigeschwommen. Die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft belegt aktuell den dritten Rang und hat lediglich vier Zähler Rückstand auf die beiden Tabellenführer TSV Aufderhöhe und die MTG Horst Essen.

Montag, 05 November 2018 18:06

Panther 2M: Rehabilitation gelungen

Die Rehabilitation ist den Verbandsliga-Handballern der Bergischen Panther II gelungen. Nur eine Woche nach der bitteren Niederlage in Haan setzten sich die Schützlinge von Trainer Frank Berblinger jetzt gegen den TV Ratingen mit 32:21 (16:13) durch und behaupteten damit den dritten Tabellenrang.

Montag, 05 November 2018 18:06

Panther 2M: Rehabilitation gelungen

Die Rehabilitation ist den Verbandsliga-Handballern der Bergischen Panther II gelungen. Nur eine Woche nach der bitteren Niederlage in Haan setzten sich die Schützlinge von Trainer Frank Berblinger jetzt gegen den TV Ratingen mit 32:21 (16:13) durch und behaupteten damit den dritten Tabellenrang.

Donnerstag, 01 November 2018 18:46

Panther 2M: Nicht schlecht, aber auch nicht gut

Durch ein Wechselbad der Gefühle gehen im Moment die Handballer der Bergischen Panther II. So richtig schlecht ist auch nicht alles, so richtig gut aber auch nicht. Mit 8:6-Punkten rangiert der Verbandsligist vier Punkte hinter der Tabellenspitze. Im Moment führen der TSV Aufderhöhe und die MTG Horst Essen gemeinsam das Klassement an.

Trainer Frank Berblinger hatte seine Mannschaft schon unter der Woche mehrfach gewarnt, den Gegner DJK Unitas Haan II nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Doch die Warnungen des Übungsleiters blieben unerhört und die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II kassierten mit dem 23:24 (14:13) bereits die zweite Saisonniederlage.

Immer besser finden die Handballer der Bergischen Panther II in die Spur, gestern Nachmittag gelang der von Frank Berblinger trainierten Mannschaft auch der nächste Sieg. Zu Hause fertigte die Panther-Zweite den Abstiegskandidaten DJK VfR Mülheim Saarn überaus deutlich mit 35:20 (17:11) ab und klettert in der Tabelle weiter nach oben.

Die Erleichterung nach dem zweiten Saisonsieg war allen Beteiligten anzumerken. Die Verbandsliga-Handballer der Panther haben mit dem hart umkämpften 35:33-Auswärtssieg beim Solinger TB in die Erfolgsspur zurückgefunden und sind auf den Zug nach oben aufgesprungen. Auf dem können sie allerdings nur weitrefahren, wenn auch gegen den Tabellenvorletzten DJK VfR Mülheim Saarn ein Erfolg gelingt. Die Aufgabe scheint vom Papier her leicht, beleuchtet man aber die Resultate des Gegners genauer, dann fällt auf, dass drei der vier Niederlagen äußerst knapp und unglücklich zustande kamen.

Auf ein rundum positives Wochenende blicken die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II zurück. Zum einen setzte sich die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft nach hartem Kampf beim Nachbarn Solinger TB mit 35:33 (16:19) durch und zum anderen rückt die gesamte Spitzengruppe wieder näher zusammen. Im Topduell löste der TSV Aufderhöhe mit einem Sieg im direkten Duell den Tabellenführer MTG Horst Essen ab. „Über den Auftritt in der zweiten Halbzeit bin ich sehr zufrieden“, betonte Berblinger, der jedoch in Durchgang eins mehrfach nahe der Verzweiflung war

Donnerstag, 04 Oktober 2018 21:58

Panther 2M: Wohin geht die Reise?

Wermelskirchen. Mit 4:4-Punkten wird sich für die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II an diesem Wochenende die weitere Richtung weisen. Am Samstag (19.30 Uhr) sind die Schützlinge von Trainer Frank Berblinger beim punktgleichen Tabellennachbarn Solinger TB zu Gast und wollen unbedingt auf den Zug nach oben aufspringen.

Sonntag, 30 September 2018 23:06

Panther 2M: Nach zähem Ringen nur ein Remis

Nicht wirklich von der Stelle kommen die Handballer der Bergischen Panther II. Der Verbandsligist trennte sich gestern Nachmittag nach zähem Ringen vom HSV Dümpten nur 22:22 (11:13)-Unentschieden und steckt damit weiter im tristen Mittelfeld fest. „In Anbetracht der Tatsache, dass wir kurz vor Schluss noch mit zwei Toren hinten gelegen haben, kann man mit dem Remis noch zufrieden sein“, sagte Trainer Frank Berblinger, der jedoch mit der Leistung seiner Mannen keineswegs zufrieden war.

Nach der deutlichen Niederlage in Essen sind die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II auf Rehabilitation aus und benötigen unbedingt einen Sieg, um den Rückstand zur Tabellenspitze nicht zu groß werden zu lassen.

Montag, 24 September 2018 23:34

Panther 2M: Rückschlag im Titelkampf

Einen ersten richtigen Rückschlag müssen die Handballer der Bergischen Panther II verdauen. Die von Frank Berblinger trainierte Mannschaft musste sich im Verbandsliga-Spitzenspiel am späten Sonntag Abend beim der MTG Horst Essen nach schwacher Vorstellung deutlich mit 26:35 (13:18) geschlagen geben und rutscht damit erst einmal ins Mittelfeld ab.

Montag, 17 September 2018 10:03

Panther 2M: Gute zweite Halbzeit bringt Sieg

Nach dem Unentschieden zum Auftakt beim TSV Aufderhöhe feierten die Verbandsliga-Handballer der Bergischen Panther II gestern den ersten Saisonsieg. Zu Hause setzte sich das Team von Trainer Frank Berblinger mit 28:21 (13:14) gegen den Haaner TV durch. „Wir haben uns zum Glück nach der Pause deutlich gesteigert. Vor allem sind meiner Mannschaft die taktischen Veränderungen in der Umsetzung gut gelungen“, freute sich der frühere  Bundesliga-Profi über eine erhebliche Leistungssteigerung.

„Wir müssen unsere Leistung aus dem ersten Saisonspiel bestätigen.“ Panther Verbandsligatrainer Frank Berblinger ist optimistisch, dass seine Mannschaft am Sonntag um 17 Uhr gegen den Haaner TV im ersten Heimspiel in der Wermelskirchener Schwanenhalle auch den ersten Saisonsieg feiern kann.

Für die Verbandsligahandballer der Bergischen Panther wurde es am Samstagabend das erwartet schwere Spiel. Am Ende holte sich die Mannschaft von Frank Berblinger beim TSV Aufderhöhe mit 26:26 (13:13) einen Punkt zum Saisonauftakt.

„Alle brennen darauf, dass es endlich losgeht“, für Trainer Frank Berblinger ist in dieser Saison vieles neu, vieles aber auch nicht. Unter dem Dach der Bergischen Panther haben sich für den Verbandsligisten neben dem Vereinsnamen und dem Logo auch die Trikotfarbe und das Umfeld verändert. Geblieben ist dafür die Spielklasse und im Grundgerüst auch der Kader der ehemaligen Mannschaft des TuS Wermelskirchen.

Samstag, 18 August 2018 19:30

Saisonvorschau Männer Verbandsliga

Durch den Zugang des TuS Wermelskirchen in das Panther-Konstrukt hat der Verein nun auch eine Mannschaft in der Verbandsliga. Und die zweite Mannschaft soll gleich ganz ernsthaft um den Aufstieg in die Oberliga mitspielen. „Wir haben eine starke Mannschaft beisammen, die definitiv in der Lage sein wird, Platz eins zu erreichen“, sagt Trainer Frank Berblinger, der lange Jahre in der ersten und zweiten Bundesliga als Spieler aktiv war.

Die Landesligamannschaft der Bergischen Panther ist seit vielen Jahren, genau genommen seit dem Aufstieg im Jahr 1999, damals noch unter dem Dach der Burscheider Turngemeinde, eine Konstante in ihrer Liga. Ohne nennenswerte Veränderung war über viele Jahre auch der Kader der Mannschaft unter Trainer Sendi Cestnik.

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben am Samstag eine sehr erfolgreiche Saison mit einem überraschenden 22:17 (14:10)-Heimerfolg über den Meister und zukünftigen Verbandsligisten Haaner TV gekrönt. In Abwesenheit ihres Trainers Boris Komuczki feierten die Burscheider zum Saisonabschluss den größten Sieg und sicherten sich in der Abschlusstabelle einen hervorragenden vierten Platz.

Freitag, 11 Mai 2018 10:25

Panther 2M: Den Meister ärgern

Zum Saisonabschluss empfangen die Landesligahandballer der Bergischen Panther am Samstag (16.30 Uhr, Schulberghalle) den bereits seit Wochen feststehenden Meister und Aufsteiger Haaner TV.

Eine knappe 27:28 (10:17)-Niederlage mussten die Landesligahandballer der Bergischen Panther am Samstagabend beim Team CDG/GW Wuppertal einstecken. Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki ist damit einen Spieltag vor dem Saisonende auf den fünften Tabellenplatz zurück gefallen.

Die Landesligahandballer der Panther stehen zwei Spieltage vor dem Saisonende auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz. Um diesen Rang zu verteidigen, muss der Mannschaft von Trainer Boris Komuczki am Samstag (18 Uhr, Wichlinghausen, Wuppertal) gegen das Team CDG/GW Wuppertal unbedingt ein Sieg gelingen, denn zum Saisonabschluss ist man noch Gastgeber für den Tabellenführer und bereits feststehenden Meister Haaner TV.

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt. Trotz personeller Schieflage und ohne ihren etatmäßigen Trainer Boris Komuczki gewannen die Burscheider am Samstag zuhause gegen den Tabellendritten Bergischer HC III verdient mit 35:28 (19:14).

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther hatten durch ein für sie spielfreies Wochenende eine Woche länger Zeit zur Regeneration. Am Samstag trifft die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki im Heimspiel in der Schulberghalle um 16.30 Uhr auf den Bergischen HC III.

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben am Samstag dem Ohligser TV erneut unfreiwillig Hilfe im Abstiegskampf geleistet. Nach dem Hinspiel-Remis unterlag die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki diesmal mit 27:29 (15:14).

Erneut konnten die Landesligahandballer der Bergischen Panther gegen den Wuppertaler SV nicht gewinnen. Hatte man im Hinspiel nach hoher Führung am Ende immerhin noch einen Punkt gerettet, so ging die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki diesmal mit 29:30 (15:14) völlig leer aus. Damit ist für die Burscheider auch die Serie von zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage gerissen.

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther sind seit fünf Spielen ungeschlagen und haben sich mit einer Bilanz von 9:1 Punkten bis auf den vierten Tabellenplatz vorgearbeitet. Diese sehr gute Position will die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki am Samstag (16 Uhr, Küllenhahn, Wuppertal) beim Wuppertaler SV verteidigen.

In einem extrem torarmen Spiel konnten sich die Landesligahandballer der Bergischen Panther am Samstag bei der HSG Velbert/Heiligenhaus mit einem 16:16 (7:9) lediglich einen Punkt sichern. Das Remis fühlte sich gegen die abstiegsgefährdeten Wuppertaler wie eine Niederlage an, denn beim 16:13 (55.) hatten die Gäste eigentlich alle Trümpfe in der Hand.

Donnerstag, 15 März 2018 19:45

Panther 2M: Dritter Platz in Reichweite

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben einen Lauf. Vier Siege feierte die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki in Serie und schob sich damit bis auf den vierten Tabellenplatz vor. Jetzt schielt man sogar auf den dritten Rang, den man dem Bergischen HC III am Wochenende im Fernduell abnehmen könnte.

facebook_page_plugin