Montag, 24 September 2018 14:20

Panther 1F: Negativserie bei Beyeröhde gestoppt

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther haben die Negativserie gebrochen. Am Sonntagnachmittag siegte die Mannschaft von Denis Jörgens und André Klesper beim TV Beyeröhde II mit 27:24 (17:10).

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Für das angeschlagene Selbstvertrauen war es sehr wichtig, dass die Pantherinnen gut in die Partie kamen. Die Abwehr stand solide und im Angriff wurde sicher kombiniert. Beim 4:0 (6.) nahm der Gastgeber bereits eine Auszeit. Doch die Pantherinnen machten anschließend weiter Druck und schraubten das Resultat auf 10:4 (14.).

Die hohe Pausenführung gab aber keine Sicherheit. Nach dem Seitenwechsel verfielen die Pantherinnen wieder in alte Muster. Die Chancenwertung war schlecht und im Angriff musste Jennifer Jörgens Alleinunterhalterin spielen. Sie erzielte die letzten sieben Treffer ihrer Mannschaft und alle Feldtore im zweiten Spielabschnitt.

Der Sieg geriet dennoch nicht mehr in Gefahr. „Mit der ersten Halbzeit bin ich vollkommen zufrieden, anschließend hatte wir wieder große Probleme“, so Jörgens, der aber extrem erleichtert war, dass man endlich den ersten Pflichtspielsieg landen konnte.

Panther: Ruhl, Dietl; J. Jörgens (13/2), Boll (4/3), Mücke (3), Scigala (3), van Nooy (2), Rudberg (1), Röhrig (1), Wortmann, P. Schmitz, Pfeiffer, A. Schmitz, Ern

facebook_page_plugin