Montag, 14 Mai 2018 09:25

Panther 1F: Vizemeisterschaft nach der Regenpause klargemacht

Fast wäre die Vizemeisterschaft für die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Nachdem es genau am Anwurfkreis durch das Dach der Max-Siebold-Halle tropfte, diskutierten die Trainer Denis Jörgens und André Klesper mit Gegner Fortuna Düsseldorf und den Schiedsrichtern über eine mögliche Absage der Partie.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Nachdem der Boden trocken gelegt wurde, ging es dann aber doch los. Immer wieder musste das Spiel allerdings zum Wischen unterbrochen werden. In der 45. Minute, beim Spielstand von 25:24 für die Panther, stand die Partie dann wegen des immer stärker werdenden Wassereinbruchs doch vor dem Abbruch. Nach einer Viertelstunde Pause und Beratung wollten die Mannschaften dann aber das letzte Spiel einer anstrengenden Saison doch unbedingt zu Ende bringen, um einem Nachholspiel aus dem Weg zu gehen.

Die Panther spielten nach der Regenpause wie entfesselt. War die Begegnung vorher ausgeglichen, so machte nun die Abwehr der Pantherinnen den Unterschied. Endlich bekam man die Rückraumspielerinnen aus Düsseldorf in den Griff. Ballgewinnen in der Defensive wurde durch Gegenstöße in Tore umgemünzt. Der Vorsprung wuchs auf 28:24 (49.) an, beim 33:26 (55.) wurde bereits die Vizemeisterschaft gefeiert und am Ende war der Sieg mit 37:30 (17:17) deutlich.

Nach Spielschluss verkündete Jörgens den ersten Neuzugang für die kommende Saison. Von Ligakonkurrenten TV Beyeröhde II wird sich Allrounderin Sarah Wortmann den Panthern anschließen.

Panther: K. Müller, Dietl; J. Jörgens (15/4), Boll (6), A. Wolter (4), Scigala (2), Rudberg (2), Pfeiffer (1), Röhrig (1), P. Schmitz, Mücke, A. Schmitz, Ern

facebook_page_plugin