Es sieht nach einer guten Siegesserie der Panther aus, doch Trainer Denis Jörgens weiß die Bilanz von zuletzt 6:0 Zählern ins rechte Licht zu rücken: „Diese Punkte waren überlebensnotwendig. Die mussten wir holen, um die Klasse zu halten.“

Bergische Panther – HSG Hiesfeld/Aldenrade (So., 12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle): Nach zuvor sehr ordentlichen Auftritten leisteten die Panther ausgerechnet dem zuvor glücklosen Lokalrivalen TV Witzhelden Aufbauhilfe.

Donnerstag, 19 September 2019 17:15

Panther 1F: Erstes Heimspiel soll mit Sieg enden

Bergische Panther – TV Biefang (So., 12.30 Uhr, Max-Siebold-Halle)
Von Ralf Paarmann (Quelle: Remscheider Generalanzeiger)

Ein Punktgewinn zum Saisonauftakt gelang den Oberligahandballerinnen der Panther in den vergangenen Jahren nie. Entsprechend zufrieden war Trainer Denis Jörgens diesmal mit dem Remis bei der DJK Adler Königshof. Zum ersten Heimspiel erwarten die Raubkatzen nun den TV Biefang, der mit einem 28:23-Sieg einen gelungenen Start feierte.

Montag, 16 September 2019 11:17

Panther 1F: Punktgewinn in letzter Sekunde

Der Handball-Oberligist erkämpft sich ein 32:32 (17:17) Remis in Königshof. In einer dramatischen Schlussphase sicherten sich die Panther einen Zähler, der hochverdient war und den Trainer glücklich machte. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Denis Jörgens, „auch wenn sogar mehr möglich gewesen wäre.“ Sekunden vor dem Ende ging Königshof per Siebenmeter mit 32:31 in Führung, doch im Gegenzug holte Ann-Christin Schmitz auch einen solchen raus, den Louisa Boll verwandelte.
Panther-Tore: Boll (9/1), Mücke (5), Pfeiffer, Scigala, A. Schmitz (je 4), van Nooy, P. Schmitz (je 2), Wortmann, Engel (je 1).

Quelle: https://www.rga.de/lokalsport/bolls-nervenstaerke-beschert-panther-frauen-einen-punkt-13005951.html

Dass die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther genau wie im Vorjahr so dicht wie keine andere Mannschaft dran waren, den TV Aldekerk in dessen eigener Halle zu bezwingen, war wenig tröstlich. Denn die 19:20 (10:9)-Niederlage bedeutete, dass die Pantherinnen am Ende wie der Rest der Liga ohne Punkte die Heimreise aus Aldekerk antreten mussten.

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther sind in einer für sie sehr wechselhaft verlaufenen Saison etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben. Der amtierende Vizemeister wird diesmal nur im Mittelfeld der Liga landen.

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther haben es geschafft und im vierten Anlauf endlich die DJK Adler Königshof bezwungen. In der Max-Siebold-Halle siegte die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens am Sonntagnachmittag knapp aber verdient mit 23:22 (13:9).

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.