Kontinuität bei der Verbandsliga-Reserve


Während der Handball auch in allen Amateurligen weiterhin auf unbestimmte Zeit pausiert, arbeiten die Verantwortlichen der Bergischen Panther hinter den Kulissen auf allen Ebenen an der Zukunft.

Ein besonderes Ausrufezeichen setzte dabei das Herren-Verbandsligateam. Nach intensiven Gesprächen gaben Spielertrainer David Kreckler sowie der komplette aktuelle Kader des momentanen Tabellenführers ligaunabhängig die Zusage für eine weitere Saison.

„Das ist ein starkes Statement und zeigt, dass unsere Reserve eine gefestigte Gemeinschaft geworden ist“, freute sich Panther-Manager Frank Lorenzet. Darüberhinaus versucht man für den Fall eines Saisonabbruchs auf sportpolitischer Ebene mit dem Verband eine eventuelle Lösung zum Thema Aufstieg zu diskutieren. „In der 3.Liga und im Verband Westfalen haben Vereine, die aufsteigen möchten, die Möglichkeit in Relegationsspielen unter Testbedingungen. Diese Lösung sollte man zumindest einmal diskutieren“, so Lorenzet weiter.

 

 

 

Zurück