Sonntag, 22 Oktober 2017 21:46

Panther 1M: Siegeszug endet gegen Longerich

Der Höhenflug der Bergischen Panther ist vorerst gestoppt. Der Drittliga-Aufsteiger musste sich am Freitag Abend zu Hause dem Vorjahres-Dritten Longericher SC mit 24:30 (10:11) geschlagen geben und kassierte damit die dritte Saisonniederlage.

Von Lars Hepp (Quelle Bergischer Volksbote)

Von der ersten Minute an fanden die Panther nicht zu ihrem Spiel. Über 1:5 (10.) und 3:8 (15.) gerieten die Hausherren schon früh in deutlichen Rückstand. „Uns haben einfach die technischen Fehler das Genick gebrochen. Und das hat der Gegner knallhart bestraft“, musste der Coach zugeben. Doch es sollte die stärkste Panther-Phase folgen, zum Seitenwechsel hatten sich die Mutz-Schützlinge wieder bis auf 10:11 herangekämpft. Mit der 12:11-Führung (33.) gab es sogar Hoffnung auf Zählbares, doch die Gäste aus Köln schlugen umgehend zurück. Laut Mutz habe der Gegner seine gesamte Erfahrung ausgespielt und die entscheidenden Akzente gesetzt. Beim 17:22 (47.) hatten sich die Kölner vom Kontrahenten gelöst.

Auf Seiten des Neulings wussten diesmal keine Spieler großartig zu überzeugen. „Die Abwehr hat aber insgesamt gut gestanden. Aus dem aufgebauten Angriff hatten wir den Gegner gut im Griff. Leider haben wir uns zu viele Ballverluste erlaubt und dadurch zu viele Tempogegenstöße kassiert“, meinte Mutz.

Nächstes Wochenende steht für die Panther nun das Auswärtsspiel beim letztjährigen Zweitligisten und derzeitigen souveränen Tabellenführer TuS Ferndorf auf dem Programm, danach kommt der Fünfte SG Schalksmühle-Halver. „Da wollen wir uns gut verkaufen und vielleicht auch für eine Überraschung sorgen“, so Mutz abschließend.

Panther: Eigenbrod, Conzen; Ueberholz (4), van Walsem (4/4), Jesussek, Blum (beide 3), Zapf, Arnaud, Schneider, Hinkelmann, Aschenbroich (alle 2), Pavlovic.

facebook_page_plugin