Montag, 11 Dezember 2017 17:18

Panther C1J: Eine gute Halbzeit reicht zum Sieg

Am vergangenen Samstag konnten die C-Jungs sich mit 31:24 (18:10) gegen den Tabellenzehnten aus Borken durchsetzen. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, dennoch ist noch deutlich Luft nach oben.

Trotz starken Schneefalls stand für die Panther am Samstagnachmittag das Heimspiel gegen den TV Borken an. Sie kamen gut ins Spiel und führten schnell 3:0, obwohl sie zu dieser Zeit schon drei freie Bälle verworfen hatten. Insbesondere die Abwehr agierte in dieser Phase kompakt und aggressiv, zusätzlich konnte Magnus einige Bälle parieren. Die Unkonzentriertheiten aus den ersten Minuten wurden anschließend größtenteils abgelegt und die Panther bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf acht Tore aus. Vor allem die neuen Spielzüge wurden effektiv angesetzt und in schöne Tore verwandelt. In der zweiten Hälfte wollten die Panther ihre Chancenauswertung noch verbessern. Borken stellte auf eine etwas offenere Abwehr um, doch nach einer kurzen Orientation konnten die Panther auch darauf angemessen reagieren. Sie bauten den Vorsprung auf 27:17 aus und Louis konnte vom Siebenmeterpunkt sein erstes Saisontor erzielen. Dann fingen sich erst Ben und direkt danach Conner unglückliche 2-Minuten-Strafen ein. Das Spiel der Panther wurde in doppelter Unterzahl zunehmend hektischer. In der Abwehr bekamen die Jungs den starken Mittelmann der Borkener nicht in den Griff, so dass dieser seine Mannschaft praktisch im Alleingang noch einmal auf sechs Tor heranbrachte. Schlussendlich wurde das den Hausherren jedoch nicht mehr gefährlich. Am Ende blieben also auch diese zwei Punkte in Hilgen. Dennoch kann und muss die gesamte Mannschaft sich noch steigern, wenn es am nächsten Wochenende gegen den Tabellenzweiten BHC geht. Bei diesem Spiel müssen Chancenauswertung, Einstellung und Kampf der gesamten Mannschaft stimmen, um mit einem Sieg zu den vorderen Plätzen aufschließen zu können.

Für die Panther spielten: Merten, Molitor (n.e.); Falkner (4), Hilverkus, Klefisch, Lock (3), Lorenz (6), Neeff (2), Romas (1), Schäfer (1/1), Schütte (10), Vornehm und Wickert (4)

facebook_page_plugin