Sonntag, 08 Oktober 2017 21:18

Panther 1M: Weiter auf dem Weg nach oben

Unbeirrt marschieren die Handballer der Bergischen Panther weiter in Richtung Spitzengruppe der dritten Liga. Gestern Abend fertigten die Panther im Duell der Aufsteiger die SG Menden Sauerland Wölfe nach einer beeindruckenden Leistung mit 36:21 (19:10) ab und setzen sich dank des vierten Sieges in Serie im vorderen Feld vorerst einmal fest.

Von Lars Hepp (Quelle: Bergischer Volksbote)

„Wir haben heute aus einem Guss gespielt und dem Gegner nicht den Hauch einer Chance gelassen. Das war ein richtig schöner Handball-Abend“, freute sich Trainer Marcel Mutz über die Punkte neun und zehn in dieser noch jungen Spielzeit.

Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr, bereits nach sechs Minuten führten die Mutz-Schützlinge bereits mit 5:1. Diesen Vorsprung bauten die Gastgeber von Minute zu Minute weiter aus, über 9:4 war das Aufeinandertreffen spätestens bei der ersten Zehn-Tore-Führung (17:7/27.) entschieden. „Der Gegner hatte auf alle gestellten Aufgaben keine Lösungen parat. Und besonders zufrieden bin ich mit der zweiten Halbzeit, da haben wir konsequent das Ding zu Ende gespielt“, betonte der Coach. Aus einer einmal mehr starken Mannschaft ragten diesmal noch die Linkshänder Matthias Aschenbroich und Jan Blum mit jeweils sechs Treffern heraus. Erfreulich waren auch die von Abwehrchef sicher verwandelten Strafwürfe.

Nächsten Sonntag geht es für die Panther jetzt zum Tabellenachten OHV Aurich, in Ostfriesland wollen die Panther dann den nächsten Coup landen.

Panther: Eigenbrod, Conzen; Aschenbroich (6), Blum (6/1), Ueberholz, Hinkelmann (beide 5), Wolter (4), Jesussek (3), van Walsem (3/3), Pavlovic (2), Schneider, Arnaud (je 1), Zapf, Hindrichs. 

facebook_page_plugin