Montag, 25 September 2017 08:43

Panther 1F: Zu viele Fehler in Biefang

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther warten weiterhin auf ihren ersten Punktgewinn. Am Samstag unterlag der Aufsteiger beim TV Biefang mit 21:25 (12:12).

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Erneut ärgerte sich der Panther-Coach Denis Jörgens, denn seine Mannschaft hatte sich wieder einmal selbst geschlagen. 27 technische Fehler und bei 65 Torwürfen eine Trefferquote von lediglich knapp 33 Prozent standen am Ende in der Pantherstatistik. „So kann man natürlich kein Spiel gewinnen. Unser Gegner war uns wie schon eine Woche zuvor nicht überlegen, er war in seiner Spielweise einfach nur effizienter. Jetzt haben wir auf diese Art und Weise schon vier Punkte verschenkt“, so Jörgens.

In der ersten Halbzeit konnten die Pantherinnen die Fehler noch etwas im Rahmen halten. Die Partie war bis zum 14:14 (33.) deshalb völlig ausgeglichen. Anschließend häuften sich aber die Mängel bei den Gästen und Biefang zog auf 22:16 (50.) davon. Ganz miserabel schnitten die Außenspielerinnen ab, die bei zwölf zum Teil komplett freien Würfen lediglich zu einem Torerfolg kamen. Die einzige Spielerin in Normalform war Geburtstagskind Pauline Schmitz.

Panther: K. Müller, Stausberg; J. Jörgens (9/2), P. Schmitz (4), Boll (4/2), A. Schmitz (3), Ern (1), van Nooy, Wolter, Scigala, Mücke, Rudberg, Pfeiffer

facebook_page_plugin