Sonntag, 17 September 2017 20:52

Panther 1F: Unglückliche Niederlage zum Auftakt

Denkbar knapp verpassten die Oberligahandballer der Bergischen Panther am Sonntagnachmittag die ersten Punkte in der neuen Spielklasse. Der Aufsteiger musste sich mit 19:20 (7:11) der DJK Adler Königshof geschlagen geben. Das torarme Spiel wurde von guten Abwehrreihen und sehr starken Torhüterinnen dominiert.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Die Pantherinnen wirkten zu Beginn sehr nervös. Zahlreiche Fehlwürfe und auch zwei vergebene Siebenmeter waren die Folge. Die Gäste hatte ihre Nerven etwas besser im Griff und führten zur Pause verdient. Bis zum 10:15 (42.) sah es nach einer klaren Angelegenheit für Königshof aus, doch vier schnelle Treffer der Gastgeberinnen in Folge zum 14:15 (44.) machten die Partie plötzlich wieder spannend.

Die Gäste nahmen eine Auszeit, stoppen damit den Lauf der Panther und legten selbst wieder auf 19:15 (54.) vor. Doch die Begegnung war immer noch nicht entscheiden. Erneut kämpften sich die Pantherinnen zurück. Jennifer Jörgens gelang der Anschluss zum 18:19 (58.) und 15 Sekunden vor Schluss noch einmal zum 19:20. Mit einer offenen Deckung versuchten die Pantherinnen noch einen Punkt zu holen und tatsächlich konnten sie den Ball abfangen und einen Gegenstoß starten, der nur durch ein Foul gebremst werden konnte.

Nach der neuen Regel spekulierte Panther Trainer Denis Jörgens auf eine Zeitstrafe gegen den Gegner und einen Siebenmeter für seine Mannschaft. Die Unparteiischen entschieden jedoch nur auf Freiwurf in Höhe der Mittellinie. Von dort war bei abgelaufener Spielzeit der Weg zum Tor zu lang und die Partie damit entschieden.

Ganz unzufrieden war Jörgens mit dem Spiel seiner Mannschaft trotz der Niederlage nicht: „Unsere Deckung war hervorragend und auch die Moral hat gestimmt. Königshof gehört mit Sicherheit zu den besseren Mannschaften der Oberliga.“

Panther: Ruhl, K. Müller; J. Jörgens (10), Boll (4/2), A. Schnitz (2), Mücke, van Nooy, Rudberg (alle 1), C. Pleitner, P. Schmitz, Scigala, Pfeiffer, Röhrig, Kittelmann

facebook_page_plugin