Freitag, 15 September 2017 10:21

Panther 1F: Pantherinnen betreten Neuland

Nur drei Jahre nach der Auflösung der damaligen Oberligamannschaft ist den Bergischen Panthern die Rückkehr in diese Spielklasse aus eigener Kraft und mit eigenem Nachwuchs gelungen. Am Sonntag (14.30 Uhr) betritt die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens im Heimspiel gegen die DJK Adler Königshof in der Max-Siebold-Halle nun völliges Neuland.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Auf den ersten Gegner haben sich die Pantherinnen per Videoanalyse aber gut vorbereitet. Insgesamt fühlt sich der Aufsteiger für die Herausforderung in der höheren Spielklasse gerüstet. Die Sommerpause hat die Mannschaft ohne Unterbrechung genutzt, um die sieben Neuzugänge ins Spielsystem zu integrieren. Das war laut Jörgens nötig und ist sehr gut gelungen. „Die Neuen verleihen unserem Spiel eine hohe Qualität und passen perfekt ins Team.“

Auch mit der Entwicklung der vergangenen Wochen ist Jörgens zufrieden. Am Anfang der Vorbereitung unterlag sein Team dem Nordrheinligisten TSV Bonn rrh. noch mit 18 Treffern Differenz, bei der Saisoneröffnung vor zwei Wochen lagen am Ende nur noch drei Tore zwischen den Kontrahenten. Vor allem die Schwester des Trainers und Panther-Rückkehrerin Jennifer Jörgens macht den Angriff mit ihrer Erfahrung aus der ersten und zweiten Bundesliga deutlich gefährlicher. Größtes Plus der sehr jungen Mannschaft ist weiterhin das sehr hohe Tempo ihres Spiels. Mit nun deutlich größerem Kader, der bislang von Verletzungen verschon geblieben ist, sollten die Pantherinnen in der Lage sein, ihre Geschwindigkeit auch bis in die Schlussphase hoch halten zu können.

facebook_page_plugin