Sonntag, 17 Dezember 2017 21:01

Panther 1F: Siegesserie endet in Aldekerk

Nach fünf Siegen in Folge hat es die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther am Sonntagabend erwischt. Die Mannschaft von Trainer Denis Jörgens unterlag trotz einer starken Aufholjagd beim TV Aldekerk mit 26:28 (10:16) und überwintert damit auf dem fünften Platz.

Von Ralf Paarmann (Quelle: Bergischer Volksbote)

Im Duell der Tabellennachbarn legten die Pantherinnen 3:2 (5.) vor, das sollte allerdings ihre einzige Führung im Spiel bleiben. Anschließend dominierte Aldekerk. Ein 10:8-Vorsprung wurde auf 13:8 (24.) und nach der Pause sogar auf 17:10 (31.) ausgebaut. Die Gastgeberinnen hatte sich mittlerweile mit einer offenen Deckung gut auf Jennifer Jörgens eingestellt, die als einzige im Angriff der Pantherinnen bis dahin Gefahr ausstrahlte.

Nach der Pause beorderte Trainer Jörgens deshalb seine Schwester auf die Linksaußenposition. Jetzt lief es im Angriff besser. Jörgens von links und Anna Wolter vom rechten Flügel trafen sicher. Die Pantherinnen verkürzten auf 16:18 (38.), gerieten dann aber wieder mit 18:23 (46.) in Rückstand. Aufgeben wollte man sich aber nicht, beim 24:25 (56.) war der Anschluss hergestellt. Mehrfach hatten die Gäste nun die Möglichkeit zum Ausgleich, der aber nicht fallen wollte. Die letzte Minute brachte die junge Aldekerker Mannschaft clever über die Zeit. Mit dem Schlusspfiff erzielten sie sogar noch das 28:26.

„Wir haben eine gute zweite Halbzeit gespielt und uns teuer verkauft. Alle anderen Mannschaften haben in Aldekerk bislang deutlich höher verloren als wir, zum Teil mit über 20 Treffern Differenz“, war Jörgens nicht ganz unzufrieden.

Panther: Ruhl, K. Müller; J. Jörgens (14/4), Wolter (5), Boll (2), van Nooy, P. Schmitz, Rudberg, Pfeiffer, A. Schmitz (alle 1), Mücke, Röhrig, Ern

facebook_page_plugin