Donnerstag, 22 Februar 2018 22:13

Panther 1F: Warten auf den ersten Rückrundensieg

An das Hinspiel gegen Mettmann-Sport haben die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther noch gute Erinnerungen, denn gegen diesen Gegner gelang nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt mit 28:23 der erste Sieg in der Oberliga. Damals war es das Duell der Enttäuschten, denn auch Mettmann hatte zu diesem Zeitpunkt noch keinen Pluspunkt.

Donnerstag, 22 Februar 2018 22:00

Panther 2M: Mit Sieg die Klasse sichern

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther können am kommenden Spieltag praktischen den Klassenerhalt schon zu diesem frühen Zeitpunkt in trockene Tücher bringen. Bei einem Sieg am Samstagabend (18 Uhr, Nocken, Wuppertal) gegen den Tabellenvorletzten und seit acht Spielen sieglosen Vohwinkeler STV würde der Konkurrent so weit zurückfallen, dass er die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki wohl bis zum Saisonende nicht mehr überholen könnte.

Donnerstag, 22 Februar 2018 21:59

Panther 2F: Kampf gegen die Grippewelle

Die Grippewelle hat die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther fest im Griff. Bereits zum vergangenen Meisterschaftsspiel musste Trainer Stefan Winkler auf einige Spielerinnen verzichten, das Dienstagstraining wurde dann sogar abgesagt.

Die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther liegen mit lediglich 11:21 Punkten zu diesem Zeitpunkt hinter ihren Ansprüchen zurück. Allerdings hat Trainer Martin Bick in dieser Saison bislang keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Immer wieder fehlen ihm zahlreiche Spieler beim Training und zuletzt auch verstärkt bei den Meisterschaftsspielen.

Am vergangenen Sonntag konnten die Panther nach der bisher besten Saisonleistung mit einem 27:20-Heimsieg gegen Cronenberg die nächsten Punkte einfahren.

Montag, 19 Februar 2018 01:28

Panther 1M: Spiel zum Sieg gedreht

Einen ganz wichtigen Heimsieg feierten die Drittliga-Handballer der Bergischen Panther. Gestern Abend kämpfte die Mannschaft von Trainer Marcel Mutz den direkten Konkurrenten TuS Volmetal mit 28:22 (16:14) nieder und stoppte damit den Abwärtstrend. „Ich bin in erster Linie super erleichtert. Am Ende ist der Sieg ein wenig zu hoch ausgefallen, doch wir nehmen das sehr gerne mit“, berichtete Mutz zufrieden. 

Montag, 19 Februar 2018 01:25

Panther 2M: Ausrufezeichen gegen Wuppertal

Die Landesligahandballer der Bergischen Panther haben mit einem 28:20 (12:8)-Heimsieg gegen die SSG/HSV Wuppertal am Sonntag ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Boris Komuczki hat sich nach der klaren 20:27-Hinspielniederlage mit diesem Resultat sogar noch den besseren direkten Vergleich gesichert.

Die Oberligahandballerinnen der Bergischen Panther wollten dem Tabellenführer GSG Duisburg einen harten Kampf liefern. Am Ende war die 18:33 (8:14)-Niederlage am Sonntagnachmittag aber sehr ernüchternd.

Montag, 19 Februar 2018 01:22

Panther 2F: Nach Sieg auf Platz drei

Die Landesligahandballerinnen der Bergischen Panther liefern nach dem Aufstieg in ihrer neuen Spielklasse weiterhin hervorragende Leistungen ab. Am Sonntag konnte die Mannschaft auch in Abwesenheit ihres Cheftrainers Stefan Winkler die DJK Styrum mit 27:25 (9:10) bezwingen.

Mit einem Minikader waren die Bezirksligahandballer der Bergischen Panther am Samstag beim HC Wermelskirchen II angetreten. Dank der kurzfristigen Hilfe von Simon Kluge brachten es die Burscheider immerhin auf acht Feldspieler. Am Ende gab es im Derby trotz guter Leistung aber eine unglückliche 21:23 (9:10)-Niederlage.

Von einer Formkrise zu sprechen wäre gnadenlos übertrieben. Die Handballer der Bergischen Panther holten aus den letzten vier Partien lediglich einen Sieg, und der fiel beim abgeschlagenen Schlusslicht ATSV Habenhausen mit 28:27 noch äußerst dürftig aus. Hinzu kommt die deutliche 26:32-Niederlage gegen die schwächer eingestufte Ahlener SG vor Wochenfrist. Doch die Leichtigkeit aus der Hinrunde ist erst mal abhanden gekommen. „So richtig in Tritt sind wir in diesem Jahr noch nicht, doch man braucht die momentane Phase jetzt auch nicht zu dramatisieren“, sagt Trainer Marcel Mutz und stellt sich schützend vor seine Spieler.

facebook_page_plugin